Unsere „Gwunderhütti“ geht auf reisen und wird zum „Stöckli“.