Liebe Kunden, Partner und Holz100-Freunde

In wenigen Tagen schliessen wir die Tore des Jahres 2017. Seit einigen Jahren finanzieren wir anstelle eines Weihnachtsgeschenkes ein für uns stimmiges Projekt. Die Wahl fälle ich jeweils „aus meiner Intuition“ heraus.

Wir waren im Oktober 2017 am „Kastanien-Markt“ in Greppen, wo wir unser laufendes Projekt „Unterfeld Steinen“ präsentieren durften. Mit dem Einsatz des Kastanienholzes kommen wir im Bau mit diesem Holz stärker in Berührung – und daraus wächst eine innere Begeisterung, die wir nun zusätzlich fördern wollen.

Es war vor über 2000 Jahren, als die Römer die Edelkastanie ins schweizerische Bergell brachten. Und die Bergeller entwickelten sich zu wahren Meistern in der Pflege und Umgang mit diesem fantastischen Baum. Mit der Gründung im Jahre 2006 des Vereins „Associazione castanicoltori Bregaglia“ sind die Bergeller noch näher zusammen gerückt. Die Ziele zur Förderung der uralten Kastanien-Selven und Wälder, der kulturellen Bedeutung, des sanften Tourismus in diesem herrlichen Tal und der Produkte, z. Bsp. die duftenden Marroni, sind klar gesteckt.

Die Aktivitäten zeigen eindrücklich der Wille der Bevölkerung, dass man in diesem Bergtal Perspektiven für die Einheimischen für die Zukunft schafft. Das ist mit Kosten verbunden und da setzen wir uns mit Freude ein. Dankbarkeit gehört der Bergeller Bevölkerung für ihre sorgfältige Arbeit und den Umgang mit der Natur. Sie sind ein Musterbeispiel dafür, wie man seine eigene Zukunft in die Hand nehmen und gestalten kann.

In diesem Sinne wünschen wir von Herzen frohe Weihnachtstage und ein gesegnetes, eindrückliches neues Jahr 2018 – und ja, bleibt weiterhin begeistert!

Beat Auf der Maur mit Holz100 Team